Die Samtgemeindeverwaltung Salzhausen soll eine Satzung für ein Jugendparlament erstellen, die in Zusammenarbeit mit Jugendlichen bei einem Workshop erarbeitet wurde. Das war nur ein Beschluss der jüngsten Samtgemeinderatssitzung.

Heute möchte ich Euch eine großartige Neuigkeit mitteilen: Das Salzhäuser Jugendparlament kann endlich starten! Ich bin sehr stolz darauf, dass ich maßgeblich an der Gründung des Jugendparlaments beteiligt war und dieses bei der Umsetzung unterstützt habe.

Das Jugendparlament ist eine wichtige Einrichtung, um die Interessen der jungen Menschen in unserer Samtgemeinde zu vertreten und ihnen eine Stimme zu geben. Es bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, sich aktiv an der Gestaltung der Zukunft zu beteiligen und ihre Ideen und Anliegen einzubringen.

Dank der Initiative der SPD-Fraktion im Samtgemeinderat (wir haben den Antrag auf Schaffung eines Jugendparlaments eingebracht) und anderen engagierten Menschen sind wir dem Jugendparlament nun endlich einen Schritt näher gekommen.

In der letzten Samtgemeinderatssitzung am 23. März 2023 wurde die Verwaltung beauftragt, eine Satzung für das Jugendparlament zu erstellen. Ich bin davon überzeugt, dass es eine wertvolle Ergänzung zu unserer Samtgemeindepolitik sein wird und ich freue mich darauf, die Arbeit des Jugendparlaments zu begleiten und zu unterstützen.

Es ist schön zu sehen, dass ich mit meiner Expertise und meinem Engagement bei der Gründung des Jugendparlaments unterstützen kann. Ich bin sehr dankbar, dass wir auf so viele engagierte Menschen in unserer Samtgemeinde zählen können.

Nun kann es also los gehen und ich bin gespannt auf die Arbeit des Jugendparlaments und freue mich darauf, gemeinsam mit den jungen Menschen in unserer Samtgemeinde an einer positiven Zukunft zu arbeiten.

Das Jugendparlament war aber nicht der einzige Punkt der jüngsten Samtgemeinderatssitzung. In der letzten Sitzung wurden wichtige Entscheidungen getroffen, die sowohl die Freiwillige Feuerwehr als auch die Infrastruktur betreffen.

Eine wichtige Entscheidung, die in der Sitzung getroffen wurde, war die Verabschiedung einer Resolution in Sachen Alpha-E. Die Mitglieder des Rates der Samtgemeinde Salzhausen fordern die Deutsche Bahn und das Bundesverkehrsministerium auf, die 2015 ausgehandelte Streckenführung „Alpha-E“ als verbindlich anzusehen und unverzüglich umzusetzen sowie die Planung an einer bestandsfernen Streckenführung einzustellen. Diese Entscheidung ist ein wichtiger Schritt in Richtung nachhaltiger Infrastruktur und zeigt das Engagement der Samtgemeinde für den Umweltschutz. Das Ergebnis war einstimmig bei zwei Enthaltungen.

Ein weiteres bedeutendes Thema war die Berufung von Führungskräften in die Freiwillige Feuerwehr. Wie auch schon in früheren Sitzungen wurden erneut mehrere Brandmeister und Löschmeister zum Ehrenbeamten ernannt. Diese Entscheidung ist von großer Bedeutung für die Freiwillige Feuerwehr, da sie sicherstellt, dass hoch qualifizierte und erfahrene Feuerwehrleute an der Spitze der Organisation stehen.

Es wurde beschlossen, aufgrund einiger unvorhergesehener Ausgaben einen Nachtragshaushalt für das Jahr 2023 aufzustellen. Insbesondere sind die gestiegenen Unterhaltungskosten der Grundschule Garstedt, die erhöhten Energiekosten, die Auftragsvergabe zur Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes, die gestiegenen Personalkosten, eine Kreditaufnahme zur Finanzierung von Flüchtlingsunterkünften sowie Anschaffungskosten für Photovoltaikanlagen zweier Kindertagesstätten zu nennen. Diese Ausgaben haben dazu geführt, dass die Schulden der Samtgemeinde und der Wirtschaftsbetriebe gestiegen sind. Bis zum 31. Dezember 2023 wird erwartet, dass die Schulden der Samtgemeinde auf 18,5 Mio. € ansteigen werden, während die Schulden der Wirtschaftsbetriebe bei 2,8 Mio. € liegen werden. Ein Hauptfaktor bei der Entstehung dieser Schulden war der Teil-Neubau der Grundschule Salzhausen.

Insgesamt waren die Entscheidungen des Samtgemeinderates in dieser Sitzung von großer Bedeutung für die Zukunft der Samtgemeinde Salzhausen. Die Ernennungen von Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr stellen sicher, dass die Organisation von qualifizierten und erfahrenen Feuerwehrleuten geleitet wird, während die Resolution in Sachen Alpha-E ein wichtiges Signal für den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit setzt. Der Nachtragshaushalt zeigt, dass die Samtgemeinde auch in schwierigen Zeiten entschlossen ist, ihre Aufgaben zu erfüllen und in die Zukunft zu investieren.

(Autor: Frithjof Brandt, aktualisiert 06. April 2023)


BRAND(T) Aktuell EXTRA Europa